Schließ­fach­schrän­ke: Per­fekt für Desk-Sha­ring und Co-Working

Abschließ­ba­re Lock­erschrän­ke bie­ten gera­de im Bereich von Desk-Sha­ring- und Co-Working-Büros eine siche­re Mög­lich­keit, per­sön­li­che Gegen­stän­de der Mit­ar­bei­ter zu lagern. Gleich­zei­tig hel­fen sie, den Raum ordent­lich und orga­ni­siert zu hal­ten. Noch mehr Grün­de für Schließ­fach­schrän­ke:

  • Sicher­heit: Per­sön­li­che Gegen­stän­de wie Lap­tops, Tablets, Doku­men­te sowie ande­re Wert­ge­gen­stän­de kön­nen sicher ver­wahrt wer­den.
  • Pri­vat­sphä­re: Abschließ­ba­re Lock­erschrän­ke ver­hin­dern den Zugriff nicht auto­ri­sier­ter Per­so­nen. Ihre Mit­ar­bei­ter müs­sen sich kei­ne Sor­gen machen, dass ande­re auf ihre Gegen­stän­de zugrei­fen kön­nen.
  • Orga­ni­sa­ti­on: Lock­erschrän­ke sind über­aus effek­tiv wenn es gilt, das Büro ordent­lich und orga­ni­siert zu hal­ten.
  • Fle­xi­bi­li­tät: Lock­erschrän­ke sind fle­xi­bel in Grö­ße und Aus­füh­rung, wer­den so den unter­schied­li­chen Bedürf­nis­sen von Desk-Sha­ring- und Co-Working-Umge­bun­gen gerecht.
  • Ästhe­tik: Ver­schie­de­nen Mate­ria­li­en, For­men und Far­ben ermög­li­che eine nahe­zu idea­le Anpas­sung an die schon vor­han­de­ne Raum­ar­chi­tek­tur. Sie schaf­fen so eine ein­la­den­de sowie pro­fes­sio­nel­le Atmo­sphä­re und ver­bes­sern gleich­zei­tig Kom­fort und Pro­duk­ti­vi­tät der Mit­ar­bei­ter.

Spin­de bzw. Schließ­fä­cher wer­den in vie­len Bran­chen ein­ge­setzt. Hier eini­ge Grün­de:

Spin­de für Fit­ness­stu­di­os

Spin­de bzw. Schließ­schrän­ke für das Umklei­den im Fit­ness­stu­dio sind für die Besu­cher ähn­lich wich­tig wie die Gerä­te. Im Umklei­de­raum beginnt und endet jedes Trai­ning.
Die Qua­li­tät und Aus­füh­rung der abschließ­ba­ren Umklei­de­schrän­ke ist wesent­lich für die Beur­tei­lung des Fit­ness­stu­di­os.
Eine elek­tro­ni­sche Siche­rung ist sinn­voll, um Dieb­stäh­le zu ver­hin­dern. Die Mit­glie­der im Fit­ness­stu­dio möch­ten sich zu recht sicher füh­len, wenn sie trai­nie­ren. Auch Werk­stof­fe und Design sind wich­ti­ge Aspek­te für die Wahl der Schließ­schrän­ke im Fit­ness­stu­dio. Sie soll­ten robust, lang­le­big und pfle­ge­leicht sein, da sie täg­lich viel bean­sprucht wer­den. Des­halb bie­ten wir Ihnen hoch­wer­ti­ge Spin­de aus Holz..

Kran­ken­häu­ser und Arzt­pra­xen

Kran­ken­häu­ser und Arzt­pra­xen benö­ti­gen Schließ­fä­cher nicht nur um die Sicher­heit von Wert­sa­chen und per­sön­li­chen Gegen­stän­den der Pati­en­ten und Mit­ar­bei­ter zu gewähr­leis­ten.
Schließ­fä­cher sind auch eine effek­ti­ve Metho­de, um Daten­schutz­richt­li­ni­en sicher­zu­stel­len. Unse­re Spin­de bie­ten einen siche­ren Auf­be­wah­rungs­ort für Pati­en­ten­ak­ten und ande­re ver­trau­li­che Infor­ma­tio­nen. Hier muss Ver­lust oder Dieb­stahl unbe­dingt ver­hin­dert wer­den.
Die Schließ­sys­te­me an die­sen Schließ­fä­chern kön­nen mani­pu­la­ti­ons­si­cher kon­zi­piert wer­den und ver­fü­gen über ein Sicher­heits­sys­tem, das einen unbe­fug­ten Zugriff ver­hin­dert.

Spin­de in Unter­neh­men und Behör­den

In Unter­neh­men und Behör­den geht es oft dar­um, ver­trau­li­che Infor­ma­tio­nen vor unbe­fug­tem Zugriff zu schüt­zen. Mit­ar­bei­ter und Kun­den benö­ti­gen siche­re Orte für Ihre per­sön­li­chen Sachen. Unse­re Schließ­fä­cher kön­nen je nach Bedarf indi­vi­du­ell ange­passt und ska­liert wer­den, was sie zu einer idea­len Lösung für Unter­neh­men und Ein­rich­tun­gen jeder Grö­ße macht.
Dazu bie­ten unse­re Spin­de für den Smart Office Bereich opti­ma­le Kon­zep­te. Dabei bie­ten wir Open-Spaces & Desk-Sha­ring-Kon­zep­te und durch
Self-Ser­vice-Tech­nik­aus­ga­ben (IT-Ser­vice Points) wird das Office und die Schließ­fä­cher so effek­tiv wie mög­lich.

Schu­len und Bil­dungs­ein­rich­tun­gen

Schließ­fä­cher sind in Schu­len und Bil­dungs­ein­rich­tun­gen ein wesent­li­cher Bestand­teil der Aus­stat­tung. Sie bie­ten eine siche­re Mög­lich­keit, um per­sön­li­che Gegen­stän­de wie Bücher, Jacken, Sport­ta­schen auf­zu­be­wah­ren. Dazu kom­men immer mehr elek­tro­ni­sche Gerä­te, wie Lap­tops, Tablets und Gerä­te für den digi­ta­len Unter­richt.
Schließ­fä­cher haben eine Rei­he von Vor­tei­len in Bil­dungs­ein­rich­tun­gen. Sie bie­ten nicht nur einen gesi­cher­ten Ort für jeden Schü­ler und Leh­rer zum Auf­be­wah­ren sei­ner per­sön­li­chen Gegen­stän­de. Sie erleich­tern auch die Orga­ni­sa­ti­on von Schul­ma­te­ria­li­en und för­dern Selbst­ver­ant­wor­tung unter den Schü­lern. Wir bie­ten Ihnen mit unse­ren Schließ­fach­schrän­ken aus Holz eine indi­vi­du­el­le Pla­nung und Umset­zung.

Was müs­sen Sie bei der Aus­wahl eines Schließ­fach­schranks fürs Büro beach­ten?

  • Grö­ße und Kapa­zi­tät: Sie soll­ten vor dem Kauf sicher­stel­len, dass Ihr ver­schließ­ba­res Abla­ge­fach alle Doku­men­te und Gegen­stän­de auf­neh­men kann, die dar­in auf­be­wahrt wer­den sol­len.
  • Sicher­heit: Bei der Wahl eines ver­schließ­ba­ren Abla­ge­fachs soll­te die Sicher­heit der Doku­men­te und/oder Gegen­stän­de im Vor­der­grund ste­hen. Also z. B. ein siche­res und nicht leicht zu öff­nen­des Schloss aus stra­pa­zier­fä­hi­gem Mate­ri­al, um Dieb­stahl oder Beschä­di­gun­gen zu ver­hin­dern.
  • Mate­ri­al und Qua­li­tät: Die Mate­ri­al­qua­li­tät ist wich­tig für die Halt­bar­keit und Lang­le­big­keit. Z. B. ein hoch­wer­ti­gem Mate­ri­al, das vor Krat­zern und Beschä­di­gun­gen schützt.
  • Funk­tio­na­li­tät: Z. B. her­aus­nehm­ba­re Schub­la­den oder ein­stell­ba­re Regal­sys­te­me, um die Effi­zi­enz der Nut­zung des Abla­ge­fachs zu maxi­mie­ren.
  • Preis: Stimmt das Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis? Ach­ten Sie auch auf die Instal­la­ti­on- und Lie­fer­kos­ten.

Holz­schrän­ke haben eini­ge Vor­tei­le gegen­über Metall­schrän­ken:

  • Ästhe­tik: Schließ­fach­schrän­ke aus Holz haben oft eine wär­me­re sowie natür­li­che­re Optik und Hap­tik als Metall­schrän­ke. Man kann sie in ver­schie­de­nen Far­ben und Mase­run­gen fer­ti­gen. Dadurch lässt sich die die Optik sehr gut und leicht an die übri­ge Raum­ein­rich­tung anpas­sen.
  • Umwelt­freund­lich­keit: Holz ist nach­hal­tig, wird aus nach­wach­sen­den Roh­stof­fen gewon­nen. Im Gegen­satz dazu sind Metall­schrän­ke in der Pro­duk­ti­on meist ener­gie­in­ten­siv und set­zen dabei oft auch noch Schad­stof­fe frei.
  • Geräusch­dämp­fung: Holz hat eine natür­li­che Schall­däm­mung, kann Schall­wel­len absor­bie­ren und so den Lärm­pe­gel im Raum redu­zie­ren. Metall­schrän­ke nei­gen dazu, den Schall eher zu reflek­tie­ren und die Raum­at­mo­sphä­re lau­ter zu machen.
  • Stra­pa­zier­fä­hig­keit: Holz ist meist stra­pa­zier­fä­hi­ger und damit halt­ba­rer als Metall. Es ist weni­ger anfäl­lig für Del­len und Krat­zer; Repa­ra­tur und Nach­be­ar­bei­tung sind mate­ri­al­be­dingt leich­ter mög­lich.
  • Wär­me­däm­mung: Holz hat eine natür­li­che Wär­me­däm­mung und kann bei­tra­gen, die Raum­tem­pe­ra­tur bes­ser zu regu­lie­ren. Metall­schrän­ke nei­gen eher dazu, Wär­me abzu­lei­ten und dadurch die Tem­pe­ra­tur im Raum zu beein­flus­sen.
  • Metall­schrän­ke kön­nen aber auch Vor­tei­le bie­ten. Z. B. eine höhe­re Sicher­heit und Belast­bar­keit gegen­über Holz­schrän­ken. Im Wesent­lich hängt es von den spe­zi­fi­schen Anfor­de­run­gen und Bedürf­nis­sen des Raums ab, wel­ches Schrank­ma­te­ri­al für Sie am bes­ten geeig­net ist.

Mate­ri­al­vor­tei­le Holz

Holz­lo­cker sind grund­sätz­lich eine gute Wahl: Holz ist robust und lang­le­big sowie optisch und hap­tisch anspre­chend. Hier eini­ge Infor­ma­tio­nen dazu:

  • Holz­ar­ten: Für die Her­stel­lung von Lockern sind ver­schie­de­ne Arten von Holz geeig­net. Gän­gig sind z. B. Buche, Eiche, Esche oder Kie­fer. Jede Holz­art hat spe­zi­el­le Eigen­schaf­ten bei Här­te, Mase­rung und Far­be.
  • Kon­struk­ti­on: Ein guter Holz­lo­cker soll­te sta­bil und robust sein. Merk­ma­le dafür sind u. a. Zap­fen­ver­bin­dun­gen, die für zusätz­li­che Sta­bi­li­tät sor­gen. Die Holz­di­cke und die Art des Schließ­me­cha­nis­mus sind eben­falls wich­ti­ge Fak­to­ren.
  • Grö­ße: Hat Ihr geplan­ter Schrank die rich­ti­ge Grö­ße für Ihren Raum und das, was Sie dar­in unter­brin­gen möch­ten? Mes­sen Sie Raum und Stell­platz sorg­fäl­tig aus!
  • War­tung: Holz erfor­dert mehr Pfle­ge und War­tung wie Kunst­stoff oder Metall. Eine regel­mä­ßi­ge Rei­ni­gung und Pfle­ge hal­ten Holz in gutem Zustand. Schüt­zen Sie Ihren Holz­schrank vor Feuch­tig­keit, sonst kann es Ver­for­mun­gen oder Schim­mel­bil­dung geben.
  • Preis: Ver­glei­chen Sie ver­schie­de­ne Optio­nen von Grö­ße, Mate­ri­al, Funk­tio­na­li­tät und Qua­li­tät.

030 443198–80

E‑Mail

News­let­ter